MA-Forschungsprojekt zur Koopeartionsarbeit in Coworking Spaces

Im Rahmen ihrer Abschlussarbeit am Institut für Kreativwirtschaft untersucht die Master-Studentin Viktoria Pepler die Kooperationsarbeit mit ihren differierenden Arbeitsformen zwischen Kreativakteuren in Coworking Spaces und Kreativzentren.

Im Mittelpunkt der Studie stehen die subjektiven Ansichten, Bedürfnisse und Herausforderungen der Kreativschaffenden. Mit Hilfe von Erlebnisinterviews und einer nachträglichen Online-Befragung sollen Faktoren herauskristallisiert werden, die zum positiven oder negativen Empfinden während der kooperativen Arbeit beitragen. Über die Betreiber der Zentren und Spaces sowie über Social Media Kanäle werden Kreativakteure bundesweit zur Teilnahme an den Interviews aufgerufen.

Im Anschluss werden die Ergebnisauswertungen samt konkreter Handlungsempfehlungen für eine erfolgsversprechende Zusammenarbeit den teilnehmenden Coworking Spaces, Zentren und Kreativakteuren zur Verfügung gestellt. Den Projektabschluss macht ein zusammenfassender Forschungsbericht, sowie Publikationen und Präsentationen zu den Ergebnissen der Studie.

Ein Info-Paper zur geplanten Studie können Sie hier als PDF herunterladen.

Zum Aufruf der Erlebnisinterview-Teilnehmer gelangen Sie über folgenden Link:

http://prezi.com/-dlogolmmr87/?utm_campaign=share&utm_medium=copy&rc=ex0share

Bei Fragen zur Studie können Sie sich gerne per E-Mail bei Viktoria Pepler (vp021@hdm-stuttgart.de) oder Prof. Dr. Martin Engstler melden.